Blog #6 Beautyblog: Natürliche, lange und gesunde Nägel. Wie funktioniert´s?

22.05.2018

Bonjour und ♡-lich Willkommen zurück auf meinem Blog.

Heute möchte ich euch einige Tipps und Tricks verraten, wie ich meine Nägel so lang & gesund bekommen habe, wie sie derzeit sind - das war nämlich leider nicht immer der Fall.

Kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich hatte nie wirklich lange oder gesunde Nägel. Meine Nägel sind eigentlich so gut wie täglich eingerissen oder auch abgebrochen - natürlich auch deshalb, da ich leider viel gebissen habe daran. Ich hatte daher auch sehr lange Zeit künstliche Nägel - Gel und Acryl. Kann allerdings beides nicht weiterempfehlen - egal bei welchem Nagelstudio. Ich habe hier positive sowie leider auch sehr negative Erfahrungen gemacht. Im Endeffekt ist es aber fast noch mehr Arbeit als wenn man seine eigenen Nägel gut pflegt, da man alle 3-4 Wochen (da meine Nägel sehr schnell nachgewachsen sind) zum Nachfüllen gehen muss. Das geht natürlich gut ins Geld und ich musste bei den Gel/Acrynägeln ebenfalls nachfeilen, da sie sich nach einer gewissen Zeit einfach etwas verformt hatten bzw. unpraktisch wurden. Wenn ihr Fragen zu meinen Erfahrungen mit Kunstnägeln habt stellt mir diese doch gerne in den Kommentaren! :)

Das Beißen abzugewöhnen ist ein absoluter Albtraum und richtig schwierig gewesen. Hier einmal meine Tipps wie man das "Nagelbeissen" abgewöhnen kann:

Du beißt an deinen Nägeln und daher werden sie nicht länger - was tun?   Am Allerwichtigsten ist es wirklich (ich spreche da aus Erfahrung!), dass man es WILL. Man kann sich noch so viele Produkte kaufen um das Kauen abzugewöhnen, man muss es im Kopf begriffen haben, dass es nicht gut und auch unschön ist und nur dann wird es auch was. Was mir extrem geholfen hat, ist das Produkt BEISS-EX. Das ist in der Apotheke erhältlich und kostet um die € 10,00.

Dieses Mittel kommt in einer Nagellack-ähnlichen Flasche mit einem kleinen Pinsel. Damit kann man das Produkt super auf den Nägeln und der Nagelhaut auftragen. Ich habe meine Nägel immer farbig lackiert (habe mich da dann mehr zusammengerissen nicht zu beißen, da man es bei farbig lackierten Nägeln schneller sieht wenn gebissen wurde) und danach dieses Mittel aufgetragen. Sobald der Mund (Lippen oder Zunge) mit diesem Mittel auf den Nägeln in Berührung kommt ekelt einen sofort - der Geschmack ist absolut abartig, genau richtig also um mit dem Beißen aufzuhören. Man muss wie gesagt mit dem Kopf voll dabei sein und dann auch wirklich zu beißen aufhören, ansonsten ekelt einem zwar vor dem Geschmack aber man macht aus Gewohnheit weiter. Irgendwann, wenn es einen extrem nervt, dass man immer kürzere Nägel bekommt und diese eventuell manchmal auch schon schmerzen, da man immer beißt, legt sich automatisch einmal der Schalter im Kopf um und man will alles daran setzen, das Beißen aufzuhören.

Ihr beißt eure Nägel nicht mehr oder habt das nie, sie wachsen aber trotzdem nicht und brechen ab? Ein Nagelhärter ist das A und O!

Ich habe früher immer auf Nagelhärter oder so genannte "Anti-Split Nagellacke" verzichtet, nachdem ich aber gesehen habe, dass meine Nägel schön wachsen nachdem ich zu beißen aufgehört habe, nehme ich diese jedes Mal wenn ich meine Nägel neu lackiere. Ich entferne die alte Nagellackschicht mit Aceton freiem Nagellack und wasche mir dann gründlich die Hände, damit kein "Film" mehr auf meinen Nägeln vorhanden ist. Als nächsten Schritt nehme ich meinen Anti-Split Nagellack (derzeit von Catrice, ich denke aber, dass sich diese Nagellacke nicht all zu sehr unterscheiden) und gebe eine Schicht davon auf meine Nägel. Wenn ich die Nägel farbig lackiere dann bleibt es bei der einen Schicht und nach der Anti-Split-Schicht kommt direkt der farbige Nagellack drauf. Danach kein Top-Coat oder ähnliches. Finde solche Coats nicht notwendig und ich mag es nicht, so viele Schichten auf meinen Nägeln zu tragen. Wenn ich die Nägel nicht farbig haben möchte, gebe ich noch eine zweite Schicht des Anti-Split-Nagellacks auf meine Nägel. Danach noch ein gutes Nagelöl für die Nägel und die Nagelhaut (bitte vergesst nicht auf die Nagelhaut, diese ist fast genauso wichtig wie die Nägel selbst). Das war´s dann eigentlich schon mit meiner Routine. Die Form der Nägel ändere ich nachdem ich die alte Nagellackschicht entfernt habe, damit ich mir den neu aufgetragenen Lack nicht gleich wieder versaue. Ob ich die schneide oder feile macht bei mir keinen Unterschied, Bekannte von mir meinen wieder, dass schneiden oder abzwicken nicht gut sei und die Nägel schneller brechen - ich denke, dass das jedem selbst überlassen ist und man das machen soll was einem lieber ist. Einen Unterschied hätte ich bei mir selbst jedenfalls noch nicht gemerkt.

Diese Routine wende ich etwa 1-2 Mal in der Woche an und ich muss wirklich sagen, dass meine Nägel sehr schnell lang & gesund geworden sind. Ich habe auch noch nie so viele Komplimente zu meinen Nägeln erhalten wie jetzt wo ich meine Nägel so pflege. (Auch von Personen denen vorher nicht einmal aufgefallen ist, dass ich künstliche Nägel trage) Oft fragen mich Leute sogar, wo ich meine künstlichen Nägel machen lassen, seitdem ich meine Naturnägel habe - ich muss da dann jedes mal schmunzeln und bin froh darüber, das Beißen abgelegt zu haben.

Natürlich bricht auch mir der ein oder andere Nagel einmal ab bzw. reißt ein (wenn man Warenanlieferungen etc. in der Arbeit annimmt, leidet natürlich einmal der ein oder andere Nagel darunter...) - mit meinen oben genannten Tipps ist das für mich aber nicht weiter schlimm, da innerhalb von einer oder zwei Wochen der eine Nagel wieder genauso lang ist wie die anderen und man die Nägel ja auch alle etwas kürzen kann.

Schreibt mir auch gerne eure Erfahrungen in die Kommentare - ich hoffe meine Tipps helfen euch ein bisschen :)

merci fürs Lesen und bis zum nächsten Mal,

eure Nadine.


Dir hat dieser Blogpost gefallen?

Vielleicht interessieren dich diese Blogposts ebenfalls:

Blog #5 Beautyblog: Review zur L'Oréal False Lash Schmetterling Mascara Midnight Black

Blog #3 Beautyblog: Review des Magic Finish Make-Up Mousse von M.Asam Beauty